Ein Summen liegt in der Spascher Luft

|   IGS

Pünktlich zum Start des neuen Schuljahres sind die lang erwarteten Bienenvölker auf Gut Spascher Sand eingezogen und haben ihren Stand am Gewächshaus an der Farmschool bezogen.
Als erste Schule Niedersachsens bietet die IGS die spannende Arbeit an und mit den Bienen nicht nur als AG an, sondern hat für die Imkerei einen eigenen zweistündigen festen Platz im Lehrplan geschaffen. So gehen die Schüler und Schülerinnen der 7. Klasse mit der Lehrerin und Imkerin Stefanie Hinrichs gemeinsam einmal durch das Bienenjahr und lernen nicht nur die gute imkerliche Praxis, sondern beschäftigen sich auch mit vielen Randthemen rund um Insekten, Biodiversität, Pflanzen und der eigenen Herstellung nicht nur von Honig, sondern auch von anderen Produkten aus Wachs und Propolis. Auch der handwerkliche Bau eigener Beuten steht auf dem eigens hierfür ausgearbeiteten Lehrplan.


Bereits in den Sommerferien wurde Material bestellt und vorbereitet. Zusammen mit Herrn Schütte wurde der geeignete Standort ausgesucht. Die Grundschule hat schon im vergangenen Schuljahr eine eigene Bienenweide am Gewächshaus angelegt, welche schon mannigfaltig blüht und den neu eingezogenen Bienen ordentlich Pollen und Winterfutter bereithält.


Großen Zuspruch bekam das Projekt auch durch die umliegenden Imker und Imkervereine aus Wildeshausen und Vechta. Spontan bot Christoph Stolle aus Visbek eine seiner besten Königinnen als Spende an und half dabei, einen guten Kunstschwarm zu erstellen. Auch Alfons Rüwe, selber Imker aus Leidenschaft und Besitzer des Imkershops in Lohne, hat ein Volk als Spende zugesagt. Über Rüwe´s Grünen Gartenmarkt bezieht Gut Spascher Sand auch sein imkerliches Material, denn dort steht der Schule auch außerhalb der Geschäftszeiten immer jemand mit Rat und Tat beiseite.


Bei der Abholung des letzten Volkes in Lohne war dann die Freude groß, dass sogar zwei Völker für Spasche bereitstanden und nun fliegen und summen die Bienen aus drei Völkern fleißig auf dem Gelände der Farmschool.

 

Zurück