Schüler lösen Gewinn für 1. Platz beim DUDEN-Schreibwettbewerb ein

|   IGS

Bericht ,,Wolfsburg Spiel“ am 25.01.2020 von Malte Krieb (Klasse 10a)

Es war 11:17 Uhr als die Motoren des Regional Expresses Richtung Hannover wieder ansprangen. Kai Bonhagen (Lehrer), Malte Gielkens (Klasse 4), Jasper Knirsch (Klasse 10a) und Ich (Malte Krieb, Klasse 10a) saßen im Zug und hielten die Eintrittskarten für das Spiel Wolfsburg gegen Hertha BSC Berlin fest in der Hand. Die Gespräche über das heutige Spiel fingen an: Tipps und Aufstellungen wurden diskutiert. In Hannover angekommen sah man die ganzen Hertha Fans durch den Hauptbahnhof tummeln. Nach einem kurzen Snack begaben wir uns in den Zug Richtung Wolfsburg. In Wolfsburg angekommen stieg die Vorfreude und Spannung. Mit einem Bus fuhren wir zum Stadion und wir rochen den Bier- und Bratwurstgeruch, während wir den Fangesängen lauschten. Die Berliner Fans waren gut ,,drauf“, die Wolfsburg Fans eher nicht. Nach einem kurzen Halt im Fanshop gingen wir auf unsere Plätze, von denen aus wir alles sehen konnten. Ein bis zur 68. Spielminute langweiliges Spiel fing an interessant zu werden, als Wolfsburg durch Admir Mehmedi das 1:0 schoss. Plötzlich nahm das Spiel Fahrt auf und der Fußballclub aus Berlin feierte das 1:1. Keine der beiden Mannschaften wollten mit einem Unentschieden nach Hause fahren. Die letzte Spielminute des 19. Spieltags hatte begonnen und der Top-Stürmer Dodi Lukebakio machte das 1:2 und die Berliner fuhren mit einem Gewinn nach Hause. Glücklich, wenn auch ein wenig ,,unterkühlt“ kamen wir am Zug Richtung Bremen an. Ein erfreuter und aufregender Tag ging zu Ende.

 

 

Zurück