Nicht nur den Abschluss, sondern auch das Leben meistern!

Wir wollen alle Schülerinnen und Schüler an unserer Integrierten Gesamtschule (IGS) zu ihrem bestmöglichen Schulabschluss führen. Dabei bauen die Unterrichtskonzepte alle auf den Grundsatz der individuellen Entwicklung auf. Wie auch schon in der Grundschule gilt für uns, dass jede/r Schüler_in ein wertvolles Individuum mit besonderen Stärken ist, die es zu fördern und zu fordern gilt. Die Entwicklung der Verantwortung für das eigene Leben, wie auch die Freude am Lernen, die Ausgestaltung und Entwicklung emotionaler Intelligenz mit in einem ganzheitlichen Lernansatz in Liebe und Anerkennung ist für uns besonders wichtig. Dabei steht das Kind im Mittelpunkt in seiner Entwicklung zur Eigenständigkeit.

Gerade in ihrem jetzigen Alter brauchen die Kinder und Jugendlichen eine optimale Lernstruktur. In Lerngruppen mit maximal 20 Schüler_innen wird jedes Kind optimal gefördert und gefordert und jeder kann so das persönliche Maximum leisten. In den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch sind ab der 5. Klassen grundsätzlich zwei Lehrkräfte zur gleichen Zeit für die Beschulung der Kinder zuständig. Neben der ersten Fremdsprache Englisch kann als zweite Fremdsprache Spanisch gewählt werden oder aber die Schüler_innen besuchen alternativ zwei Wahlpflichtkurse im kognitiven und praktischen Bereich.

Hausaufgaben gibt es bei uns nicht, dafür wird das Lernen strukturiert und in unserer Studienzeit werden Lerninhalte vertieft. Ein wichtiger Aspekt für das lebenslange Lernen.

Als staatlich anerkannte Ersatzschule werden bei uns die Abschlüsse nach Klasse 9 und 10 erworben. Vom Förder- und Hauptschulabschluss nach Klasse 9 bis zum erweiterten Realschulabschluss nach Klasse 10 und der damit verbundenen Berechtigung zum Besuch der Oberstufe, sind bei uns alle Abschlüsse möglich. Eine Oberstufe wird voraussichtlich ab dem Sj. xy wieder angeboten.

Unser Angebot wird erweitert durch Projekte, die Verdopplung der naturwissenschaftlichen Stunden in Klasse 10 gegenüber der staatlichen Stundentafel, einem Berufsorientierungskonzept und damit verbundenen Praktika in Klasse 8 und 9, sowie Klassenfahrten mit pädagogischen Schwerpunkten. Theater, Orchester und das Kunstatelier lassen einen großen Raum sich kreativ auszuleben. Ein gemeinsames Essen rundet das gemeinschaftliche Leben bei uns auf dem Gut ab.

Ein besonderes Highlight ist unsere Farmschule. In Klasse 5 und 6 „wohnen“ die Schüler_innen in einem eigenen Gebäude in unmittelbarer Nähe zum eigenen Gewächshaus, Biotop und Gemüsegarten. Hier lernen die Schüler_innen den Gang des Lebens vom Samenkorn bis in den Kochtopf in unserer Lehrküche kennen und sie können diesen Prozess aktiv mitgestalten. So wird Theorie praktisch erlebbar gemacht!

In Klasse 7 werden die Schüler_innen zu Imkern und betreuen unsere kleinsten Bewohner auf Gut Spasche, unsere Bienen. Von der Hege und Pflege bis zum fertigen Honig im Glas wird der Jahreszyklus der Bienen erlebbar.

Unterrichtet werden die Kinder von Fachlehrkräften und wir setzen auf langfristige Klassenleitungsteams, so dass eine enge Bindung über mehrere Jahre wachsen kann und die Schüler_innen immer einen Ansprechpartner vor Ort haben. Ein rhythmisierter Schulalltag erleichtert das Lernen und mit dem richtigen Maß von Entspannung und intensivem Lernen werden die eigenen Ziele der Schüler_innen verfolgt.

 

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg mit Ihrem Kind und Ihnen!
Ihr Team der IGS Gut Spascher Sand

Kooperationen und Mitgliedschaften

UNTERRICHTSZEITEN:

Der Unterricht findet von 8.15 Uhr bis 15.45 Uhr statt, freitags bis 13.30 Uhr. Nach Anmeldung ist eine Spätbetreuung bis 17.00 Uhr möglich.